Unterstütze das Temporärhaus

Viele Aktivitäten im und um das Temporärhaus herum sind neben viel ehrenamtlicher Zeit vorallem durch Spenden möglich.

So freuen wir uns über direkte finanzielle Unterstützung, zum Beispiel über eine Fördermitgliedschaft in unserem Verein temporärhaus e.V., das betterplace-Formular unten (direkte Überweisungsdaten gerne auf Anfrage), über GitHub Sponsors, aber auch über Werkzeug, Elektronik, Maschinen und andere Objekte die gut in einen Hack- und Makespace passen. Spendet ihr über das untenstehende betterplace-Formular, erhaltet ihr automatisch per E-Mail eine Spendenbescheinigung. Bei einer Fördermitgliedschaft erhaltet ihr am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung von uns. Wollt ihr direkt an uns spenden und benötigt dafür eine Bescheinigung, dann kontaktiert uns bitte vorher kurz per Mail.

Möchtet ihr Fördermitglied werden, kontaktiert uns ebenso einfach per Mail - oder füllt direkt das Mitgliedschaftsformular aus. Wir empfehlen für Fördermitglieder einen monatlichen Mindestbeitrag von 10€ für natürliche Personen und 50€ pro Monat oder mehr für juristische Personen wie Firmen oder Organisationen.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob wir etwas bereits besitzen oder nutzen können, schreibt uns bitte vorher. Auch bei größerer Hardware freuen wir uns über Absprache per Mail vorher. Danke :)

Unsere Historie

Seit der Entstehung unserer Gemeinschaft ist viel passiert. Hier eine kleine Übersicht — deutlich Genaueres und Ausführlicheres erzählen wir auch gerne bei einem Besuch in unseren Räumlichkeiten.

Meilensteine

  • Juni 2015 Bei Jugend hackt Süd 2015 an der Universität Ulm (organisiert von und mit der datalove-Gruppe) reift der Plan heran „all die gute Ausstattung, die es an der Uni gibt, auch für Nicht-Studierende im Zentrum Ulms anzubieten“. Die Idee wird am Rande der Veranstaltung dem damaligen ersten Bürgermeister Ulms vorgestellt, der daraufhin vorschlägt, einen Antrag beim Gemeinderat einzureichen.
  • Ende 2015 Stefan, einige Ehrenamtliche und weitere Menschen aus der Stadtgesellschaft schreiben an einem Konzept für einen Hack- und Makespace als „Experimentierfeld für die Welt von morgen“ in Ulm, nach den Vorbildern des Haus des Freien Wissens und vielen Hack- und Makespaces.
  • April 2016 Der Ulmer Gemeinderat beschließt eine Anschubfinanzierung von 70 000 Euro für das Projekt „Stadtlabor Ulm –das Experimentierfeld für die Stadt von morgen“. Es werden Räume der Sparkasse am Weinhof angemietet.
  • Juli 2016 Das „Projekt Stadtlabor“ geht mit dem Arbeitstitel „weinhof9“ an den Start. Mit den regelmäßigen Ulm-API-Treffen zieht schnell das erste Veranstaltungsformat mit ein. Gemeinsam mit der regionalen Civic-Tech-Szene werden Ideen entwickelt, wie die neuen Räumlichkeiten mit Leben gefüllt werden können.
  • Oktober 2016 Trotz Vorbehalte von städtischer Seite setzt sich der aus den Reihen der Ehrenamtlichen stammende Name „Verschwörhaus“ von 2015 durch.
  • November 2016 Es trudelt immer mehr Einrichtung und Ausrüstung ein. Die „Pionier:innen“ des Maker-Mondays kommen zusammen. Das Motto: CNC, CAD und gefährliche Geräte! Außerdem: Die inititative.ulm.digital beginnt mit dem Aufbau eines LoRaWAN-Netzwerkes in Stadt und Umgebung. Es findet sich eine Gruppe Ehrenamtlicher zusammen, die dieses Thema gemeinsam bearbeitet.
  • Dezember 2016 In Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeits-Hochschulgruppe startet das Nähcafe. Die ersten Wikidata- und die ersten e.tage-Workshops finden statt. Der ehemalige Sparkassen-Tresorraum wird zur Holz- und Metallwerkstatt.
  • Anfang 2017 Der erste OpenStreetMap-Mapathon bei und mit uns! Sowohl der Ubuntu-Stammtisch des Generationentreffs als auch das Bewerbungscafe für Geflüchtete können kurz darauf dank Infrastruktur und Hardware die von Ehrenamtlichen eingeworben und betrieben wurde durchstarten.
  • Juni 2017 Durch eine Förderung der inititative.ulm.digital sind wir jetzt auch hauptamtliche Außenstelle des Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.
  • September 2017 Jugend hackt findet zum dritten Mal in Ulm und zum ersten Mal in der Stadtmitte statt!
  • Dezember 2017 Zum ersten Mal schicken wir eine Delegation nach Leipzig auf den Chaos Communication Congress. Dort bespielen wir ab sofort jedes Jahr als „Wikipaka-WG“ mit Wikimedia Deutschland, Jugend hackt und einigen anderen Civic-Tech-Projekten einen eigenen Bereich.
  • Juni 2018 Die ersten CTF/PPP-Treffen finden bei uns statt.
  • September 2018 Wir nehmen das erste mal an der Kulturnacht teil.
  • Mai 2019 Wir veranstalten ab jetzt offiziell ein Jugend hackt Lab!
  • August 2019 Der Verschwörhaus e.V. gründet sich.
  • Dezember 2019 „Frauen Und Computer Kram“ (F.U.C.K.) startet.
  • März 2020 Eine ehrenamtlich aufgebaute und betriebene Cloud bietet kostenfrei u.a. die Basis für die Videokonferenzlösung BBB, welche nicht nur von städtischen Abteilungen und Schulen insbesondere während der ersten Pandemiemonate großflächig verwendet wird.
  • Mai 2020 Wir setzen als Gemeinschaft einen Letter of Intent für das Forschungsprojekt Kluga der Universität Ulm auf, welches mittlerweile bewilligt wurde und seit 2022 umgesetzt wird.
  • November 2020 Unsere Virtualisierungsinfrastruktur ermöglicht zahlreiche Projekte, wie beispielsweise das CfP-Einreichungssystem für die Wikipaka-WG im RC3, das aus dem ehrenamtlichen radforschungs-Projekt entstandene Projekt OpenBike, oder die von einem unserer Mitglider ins deutsche übersetzte und betriebene Ulmer DigiTransit Instanz.
  • März 2021 Eine von der Stadt geförderte Stelle ermöglicht die Verstetigung einer Anstellung eines Mitarbeiters beim (damals noch so heißenden) Verschwörhaus e.V. zum Zweck der Durchführung der Jugend hackt Labs Ulm.
  • November 2021 Ein Aufhebungsvertrag beendet Stefans Anstellung als Projektleiter des Stadtlabors.
  • Dezember 2021 Eine signifikante Förderung der DSEE erlaubt es uns, unfassbar viel tolle neue Hardware und Equipment für die Verwendung durch die Bürgerschaft Ulms & Neu-Ulms zu kaufen!
  • Januar 2022 Wir entdecken, dass die Stadt Ulm ohne Rücksprache mit uns den Namen und das Logo „Verschwörhaus“ als Marke beim europäischen Markenregister für sich angemeldet hat. Nach langem Für und Wider reichen wir Widerspruch gegen diese Anmeldungen ein um Verhandlungszeit zu gewinnen. Parallel dazu strebt die Stadt nach 5 Jahren freier Nutzung der Räumlichkeiten am Weinhof plötzlich einen restriktiven Nutzungsvertrag an. Langwierige Verhandlungen mit der Verwaltung beginnen.
  • Juli 2022 Die Verhandlungen scheitern und wir müssen die Räume am Weinhof verlassen. Wir beginnen mit der Suche nach neuen Räumlichkeiten für unsere zahlreichen Aktivitäten und lagern unser Equipment ein.
  • August 2022 Die Stadt mahnt uns anwaltlich ab, die Verwendung des von uns seit 2015 geführten Namens „Verschwörhaus“ zu unterlassen. Wir erwidern die Abmahnung anwaltlich.
  • September 2022 Die Stadt verklagt uns vor dem LG Stuttgart um zu erwirken, dass wir die Markenrechtswidersprüche zurücknehmen und gegen empfindliche Strafen aufhören uns in der Öffentlichkeit „Verschwörhaus“ zu nennen. Wir erarbeiten detaillierte Erwiderungen und setzen uns anwaltlich zur Wehr.
  • November 2022 Der Gemeinderat beschließt die Streichung der im März 2021 beschlossenen Förderung für die Jugend hackt Labs. Unser Verein muss die Ausrichtung der Labs wenige Monate danach pausieren.
  • April 2023 Das LG Stuttgart fällt ein erstinstanzliches Urteil, welches der Klage der Stadt in allen Punkten stattgibt und uns untersagt, unseren alten Namen weiterhin zu verwenden.
  • Mai 2023 Wir benennen uns nach der stadtseitigen Androhung einer vorläufigen Vollstreckung des zu diesem Zeitpunkt noch nicht rechtskräftigen Urteils zeitweise um in „Temporärhaus“.
  • Mai 2023 Neue Räume sind gefunden! Wir ziehen gemeinsam mit dem Haus der Nachhaltigkeit in das ehemalige Sport-Sohn-Gebäude nach Neu-Ulm.
  • September 2023 Nach mehreren Monaten Umbau eröffnen wir die neuen Räume zur Kulturnacht].

Presseberichte

2016

  • Stadtlabor Ulm - Das Experimentierfeld für die Welt von morgen - Beschlussvorlage auf Bürgerinfo Ulm oder Politik bei uns
  • UlmAPI zieht ins Verschwörhaus
  • Erstes Datalove Meetup im Verschwörhaus
  • Südwest Presse: Ulm richtet am Weinhof ein Stadtlabor für kreative Köpfe ein (10.05.2016)
  • Südwest Presse: Digitalisierung: Ulmer Gemeinderat sieht neue Mammutaufgabe vor sich (17.06.2016)
  • Südwest Presse: Verein „inititiative.ulm.digital“ macht Ulm fit fürs digitale Zeitalter (07.07.2016)
  • Augsburger Allgemeine: Der „digitale Bolzplatz“ hat neue Unterstützer (07.07.2016)
  • Free FM: Wissensstrahlung 243 (17.07.2016)
  • Ideenwerk BW: Ulm: Kein Gründerort für Eigenbrötler (01.08.2016)
  • SWR Landesschau: Stadtlabor für die digitale Zukunft (22.10.2016)
  • Südwest Presse: Digitalisierung: Neues Netzwerk für Mini-Daten in Ulm (14.12.2016)

2017

2018

2019

  • heise.de: Werkstattberichte: Neues aus den Fablabs und der Makerszene (05.02.2019)
  • Code for Germany: Fünf Jahre Code for Germany, fünf Jahre digitales Ehrenamt (10.04.2019)
  • apolitical.co: Germany’s the home of bureaucracy. A new community wants change (23.04.2019)
  • ulm-news: Tunesische Delegation informiert sich über Digitalisierung, Partizipation und Kommunale Selbstverwaltung (25.04.2019)
  • rbb RadioEins: Digitale Routenplanung (05.05.2019)
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung: Digitalkonferenz re:publica : Daten regeln den Verkehr (06.05.2019)
  • Neues Deutschland: Daten für die Städte (06.05.2019)
  • Tagesspiegel Background (€): Wie Städte bei der Verkehrswende aktiv werden (07.05.2019)
  • ORF Ö1: Offene Mobilität statt Silicon Valley (08.05.2019)

2020

2021

2022

2023

Logos und Bilder

Hier gibt es Material für Berichte, Partnereinrichtungen und Co!

Logo und Farben

Unser Logo als SVG, Klick für Original

Unsere Hausfarben sind:

Fotos

Die folgenden Abbildungen können für Veröffentlichungen verwendet werden. Sie sind allesamt unter CC-0 lizenziert. Zudem finden sich in der Galerie von Jugend hackt Ulm 2017 und Jugend Hackt 2018 sowie in der Kategorie auf Wikimedia Commons viele Bilder unter Creative-Commons-Lizenz.

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Im Seminarraum wird gehackt!

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen beim ersten Wikidata-Workshop

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen beim ersten Wikidata-Workshop

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Projektpräsentation am Ende eines Workshops

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen und Kursleiterin eines Wearables-Workshops der e.tage Ulm am 18.10.2016

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Wearables-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Wearables-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Wearables-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen eines Wearables-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen und Kursleiter des Blinkenrocket-Workshops

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Blinkenrocket-Lötworkshop

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Kursleiter des Blinkenrocket-Lötworkshop

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Eine Teilnehmerin am Lötarbeitsplatz

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Teilnehmer*innen des zweiten Wikidata-Workshops. Wegen des schönen Wetters saßen viele in den Liegestühlen im Innenhof.

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

von -stk (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Die Kursleiterinnen des 3D-Drucker-Workshop mit der e.tage Ulm

Außerdem gibt es eine eigene Kategorie mit Bildern unter freier Lizenz auf Wikimedia Commons!

Kontakt

E-Mail: kontakt „at“ temporaerhaus.de
Mastodon: @temporaerhaus@chaos.social
Twitter: @temporaerhaus

Telefon: +49 731 14116501 (bitte nur in Notfällen verwenden, wir bevorzugen wirklich E-Mails)

Briefpostadresse

Unser Briefkasten hat eine leicht abweichende Adresse zum eigentlichen Haupteingang:

temporärhaus e.V.
Augsburger Straße 25
89231 Neu-Ulm

Bitte schickt dort wirklich nur Briefe und Postkarten hin – Pakete sind leider zu groß und können dort aktuell nicht angenommen werden. Sollte es trotzdem was größeres sein, schick uns gerne eine Mail (siehe oben) und wir organisieren eine Packstationsadresse als Empfänger :)

Adresse des Vereins

Für wichtigen, sehr offiziellen Schriftverkehr:

temporärhaus e.V.
Eberhardtstr. 43
89073 Ulm

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

temporärhaus e.V. (vorübergehend)
Eberhardtstr. 43
89073 Ulm

Kontakt:

E-Mail:
kontakt „at“ temporaerhaus.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

temporärhaus e.V. (vorübergehend)
Eberhardtstr. 43
89073 Ulm

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Events & Kalender

🥳 Seit dem 16. September haben wir in unserem neuen Haus in der Augsburger Str. 23-25 in Neu-Ulm wieder geöffnet! Unser Kalender ist noch nicht vollständig aktualisiert, wird sich aber in den kommenden Wochen wieder füllen.
Kalender abonnieren (.ics-Datei)

Auch außerhalb dieser Termine ist immer wieder offen – folge uns am besten auf Mastodon! (Twitter/X haben wir inzwischen verlassen)

Neben den Veranstaltungen im Kalender findest du unter Gruppen auch eine Übersicht der im Haus aktiven Gruppen und Veranstaltungsformate.

Dir reicht das nicht? Du willst Strickmaschinen hacken, Kindern und Jugendlichen löten und coden beibringen, ein Coderdojo oder eine Railsgirls-Gruppe anbieten oder hast Ideen für tolle Sprecher*innen? Dann freuen wir uns auf deinen Kontakt!

Der Verein

Der temporärhaus e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein in Ulm und unterstützt die Ehrenamtlichen bei Aktivitäten im und um das Haus herum - wie der Organisation und Abwicklung von Workshops und Veranstaltungen und bei Förderungen.

Muss ich im Verein Mitglied sein um im Haus aktiv zu sein oder irgendwas zu machen?
Nein, denn durch unsere externen Förderungen können wir das Haus für alle Menschen öffnen, ohne auf Mitgliedsbeiträge für Miete usw. angewiesen zu sein.

Für alle Dinge rund um den Verein erreichst du uns am besten unter vorstand (at) temporaerhaus.de.

Mitgliedschaft im Verein

Du warst schon ein paar mal im Haus, dir gefällt es dort und du willst nun Mitglied im Verein werden? Dann benutze gerne das Antragsformular unten - oder schicke uns eine Mail an vorstand (at) temporaerhaus.de mit deinem Namen, E-Mail, Postadresse (brauchen wir für die Beitragsquittung) sowie einer kurzen Beschreibung warum du beitreten willst bzw. wie du bisher bei uns aktiv warst.

In der Regel beträgt der Mitgliedsbeitrag 10 € im Monat, kann aber nach Rücksprache angepasst werden.

Fördermitgliedschaft

Wir freuen uns sehr über deine Unterstützung als Fördermitglied im Verein. Um Fördermitglied zu werden, kannst du das Antragsformular unten nutzen oder uns einfach eine Mail an vorstand (at) temporaerhaus.de schicken, mit deinem Namen, E-Mail Adresse, Postadresse (brauchen wir für deine jährliche Spendenbescheinigung) und deinem gewünschten monatlichen Förderbeitrag.

Wir empfehlen für Fördermitglieder*innen einen monatlichen Mindestbeitrag von 10€ für natürliche Personen und 50€ pro Monat oder mehr für juristische Personen wie Firmen oder Organisationen.

Vielen Dank!

Antragsformular

Hier kannst du uns noch weitere Informationen zu deiner Mitgliedschaft übermitteln.

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Betterplace

Unsere Webseite nutzt das Plugin der Spendenplattform Betterplace. Betreiber der Seiten ist die gut.org gemeinnützige Aktiengesellschaft. Wenn Sie eine unserer mit einem Betterplace-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Betterplace hergestellt. Dabei wird dem Betterplace-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Betterplace unter https://www.betterplace.org/c/regeln/datenschutz

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Das Temporärhaus ist zurück!

 

Neue Location gefunden

Wir haben eine neue Location in Neu-Ulm gefunden! Vielen Dank für eure Mithilfe und Tipps!

Das Haus sucht eine neue Bleibe in Ulm oder Neu-Ulm. Einerseits sind wir auf der Suche nach einer kurzfristig verfügbaren Unterkunft mit einer Fläche ab ca. 60 m² als Zwischenlösung für ein paar Monate. Was diese Interimsunterkunft angeht, sind wir recht spontan und flexibel. Gleichzeitig wollen wir wieder eine richtig gut passende und langfristig nutzbare Bleibe ab mind. 200 m² finden, in der wir auch wieder einen größeren Raum für Workshops und Vorträge haben und daneben auch eine Werkstatt aufbauen können. Wenn uns jemand solche Räume anbieten möchten oder hilfreiche Hinweise und Tipps einfallen, bitten wir darum uns zu kontaktieren (umzug@temporaerhaus.de, 0731/14116501)!! Eine recht großzügige und langfristige neue Förderung ist bereits in Aussicht, die passenden Räume dazu müssen wir jedoch noch finden. Weiter unten auf dieser Seite findet sich eine Liste unserer Anforderungen. Wir haben jedenfalls Power und freuen uns auf einen Neustart.

Wer wir sind und was wir machen

Bei uns geht’s um alles Digitale, und zwar von der Technik bis hin zu den gesellschaftlich-politischen Aspekten. Unter’m Strich gab es in unseren bisherigen Räumlichkeiten neben Vorträgen und Treffen auch offene Werkstätten inklusive einer Holzwerkstatt, ein “Lötlabor” für Elektrobasteleien, 3D-Drucker, einen Laser-Cutter und viele andere Werkzeuge und Materialien um direkt kreativ mit der Umsetzung eigener Ideen loslegen zu können. All das stand an unseren offenen Abenden der gesamten Bürger:innenschaft mehrmals die Woche zur Verfügung. Die Werkstätten sind aber nur eine Infrastruktur, die wir gerne anbieten. Vor allem geht es bei uns darum, ins Gespräch zu kommen, um Wissensaustausch und die Möglichkeit, Erfahrungen mit digitaler Technik und allem menschlichen Drumherum zu machen. Dazu bieten wir bisher neben den offenen Abenden oft auch kostenlose Workshops an, die sich zum Teil ganz speziell an Kinder und Jugendliche richten oder einfach offen für Interessierte aller Altersgruppen sind. Weitere Informationen darüber, was wir machen und wer wir sind, finden Sie auf diesen Webseiten und in unserem Wiki.

Warum wir neue Räumlichkeiten suchen

Bisher waren wir unter den “Spatzenfittichen” der Stadt Ulm im ehemaligen Sparkassengebäude am Weinhof aktiv. Nachdem sich in den letzten Monaten herausgestellt hat, dass die Vorstellungen über die Zukunft des Projekts Stadtlabor/Verschwörhaus zwischen Stadtverwaltung und uns Ehrenamtlichen letztendlich doch zu verschieden sind, suchen wir nun nach neuen Räumen, in denen wir ein neues Zuhause für unsere vielfältigen Aktivitäten finden können.

Was für Räumlichkeiten wir suchen

Wir suchen einerseits — falls sich nicht schnell perfekt zu uns passende Räumlichkeiten finden — eine kurzfristig verfügbare Interimsunterkunft als Zwischenlösung für ein paar Monate. Was diese Interimsunterkunft angeht, sind wir recht spontan und flexibel; unsere Vorstellungen hierzu finden sich im ersten Abschnitt unten. Natürlich wollen wir am Ende jedoch eigentlich wieder eine richtig gut passende und langfristig nutzbare Bleibe finden. Dazu haben wir unten im zweiten Abschnitt unsere Anforderungen an langfristig verfügbare Räumlichkeiten (ab ca. 200 m²) zusammengestellt.

Beide Listen sind aufgeteilt in unbedingt notwendige Bedarfe und Infrastruktur und einige Dinge, die praktisch wären, aber nicht unbedingt vorhanden sein müssen.

Wir freuen uns, wenn uns passende Räumlichkeiten angeboten oder empfohlen werden. Hierzu bitte einfach direkt auf uns zukommen: Unter umzug@temporaerhaus.de und 0731/14116501 ist das Team Locationsuche erreichbar – das sind Mary, Tobi, Jakob und Konstantin.

Eure

Verschwörhaus-Community


Anforderungen

Wir sind auf der Suche nach zwei Arten von Räumlichkeiten:

  • kurzfristig für den Übergang ab 60 m²
  • langfristig ab 200 m²

In unserer Liste differenzen wir zwischen drei Arten von Anforderungen:

MUSS = Diese Anforderungen müssen auf jeden Fall erfüllt sein, ggf. auch auf vergleichbare Weise zur beschriebenen Ausführung.

SOLL = Die Mehrheit dieser Anforderungen sollte erfüllt sein, ggf. auch auf vergleichbare Weise zum genannten Wunsch.

NICETOHAVE = Wäre schön, wenn diese Anforderungen erfüllt wären, geht aber auch ohne.

Kurzfristige Location

Lage:

  • MUSS zentrale Lage, Innenstadtnähe, Laufkundschaft
    • hier noch wichtiger als bei langfristigen Räumen.
  • SOLL Schaufenster + EG
  • SOLL barrierearm; maximal 1-2 Stufen am Eingang

Räume:

  • MUSS kurzfristig kündbar
    • 4 Wochen beiderseitige Kündigungsfrist wäre i.O.
  • MUSS min. 1 großer Raum, für alles, ab ca. 50 m²
    • Veranstaltung/Treffen mit bis zu 15 Personen + Beamer + Projektionsfläche
  • Platz für Regale als Raumaufteiler und für Material
  • Platz für 1x Getränkeautomat
  • MUSS Toilette
  • SOLL Toilette im EG
  • MUSS Internetanbindung (VDSL oder 5G-Empfang)
  • MUSS kleiner Lager-/Abstellraum für Material

Langfristige Location

Lage:

  • MUSS ÖPNV mit gutem Takt und Haltestelle in der Nähe (Haltestellen der Linien 1, 2, 4 oder 5 oder Bahnhöfe in Ulm und Neu-Ulm).
  • MUSS Erdgeschoss oder gut zugänglicher/einladender Eingang/Eingangsbereich
  • MUSS bespielbares Schaufenster, Außenfläche, Schaukasten o.ä., um Publikumsverkehr anzulocken
  • MUSS Anliefermöglichkeit, zumindest kurzzeitig (mehr als 15 Minuten) PKW/kleiner LKW abstellen können.
  • MUSS Zugang für ggf. viele aktive Vereins-/Community-Mitglieder (Schlüssel/Chipkarten); Einrichtung gerne in Eigenleistung und in Absprache (eigene Technik ist bereits vorhanden)
  • MUSS darf (auch mal) laut(er) sein. VermieterIn und NachbarInnen sollten uns cool finden. Wohnung direkt oben drüber oder daneben geht z.B. nicht.
  • SOLL Essensmöglichkeiten (take away) nicht all zu weit weg (Science Park wäre z.B. unterversorgt)
  • SOLL einfache Erreichbarkeit fußläufig und mit Rad

Räume:

  • MUSS 1x Veranstaltungsfläche, min. ca. 75 m²
    • … die flexibel gestaltbar ist.
  • MUSS Decken/Wandmontage von Veranstaltungstechnik; generell: wir wollen keine Räume, wo wir gar nichts an die Wand schrauben können.
  • MUSS 1x Werkstatt “dreckig” wg. Staub/Lärm, ab ca. 50 m²
  • MUSS Boden belastbar für schwereres Gerät
  • MUSS Genügend Strom
  • MUSS Schallschutz: via Lage, Selbstbau oder keine Nachbarn
  • MUSS Abluft oder Möglichkeit diese einzurichten
  • SOLL 1x Werkstatt „sauber“, als separater Raum
    • für Elektrobastelei/Löten, 3D-Druck, Lasercutter
    • könnte auch in einem großen Veranstaltungsraum umgesetzt werden.
  • SOLL Fenster/Lüftung
  • NICETOHAVE 1x Studio für Audio- und Videoproduktion
  • MUSS 2x separate Besprechungsmöglichkeiten in den verfügbaren Räumen, dafür notwendig:
    • Besprechung oder Arbeit für min. 8 Personen inkl. Fläche für Sitzen am Tisch.
    • Ruhe für Rückzug-/Ausweichraum oder hybride Meetings, also keine lauten Geräte (Kompressor Getränkeautomat etc.)
    • Könnte je nach Gegebenheiten auch in Werkstatt “sauber” und/oder “dreckig” umgesetzt werden.
  • NICETOHAVE 1x Serverraum
  • SOLL 1x Nische für zumindest einen Server-Schrank
  • MUSS 1x abschließbarer Lagerraum (zumindest für Getränke)
  • SOLL 1x Verpflegungsecke “groß”
    • Küchenzeile mit Zu- und Abwasser
    • Spüle, Spülmaschine, Kühl-Gefrierkombi, Schränke, Arbeitsplatte, Mikrowelle, Herd ggf. nur als einzelne Platte.
    • Umfang Verpflegungsecke hängt etwas von Nähe der Essensmöglichkeiten (take away) ab.
  • MUSS 1x Verpflegungsecke “klein”, also nur ein Tisch; nur nötig wenn keine Verpflegungsecke “groß”
  • MUSS Toiletten, für 2x parallel
  • MUSS Automatenstandort, Kaffeemaschinenstandort
    • Achtung: Kompressor läuft sehr oft und ist laut ⇒ Raum muss separat sein ⇒ z.B. Flurfäche o.ä. und nicht in o.g. “MUSS 2x separate Besprechungsmöglichkeiten”.
  • NICETOHAVE von Außen prinzipiell frei zugängliche Unterbringung location für Automaten
  • SOLL Fahrradgarage/Schuppen/Unterstand, für Lastenräder
  • SOLL Sofa/Sitzsackecke, könnte Teil von Flur- oder Veranstaltungsfläche sein
    • Wenn Räume im z.B. UG, ohne Fluchtmöglichkeit über Fenster: MUSS 2. unabhängiger Fluchtweg ⇐ Räume sind Veranstaltungsräume.
  • MUSS Barrierefrei oder Barrierefreiheit muss leicht herstellbar sein.

IT-Infrastruktur:

  • Internetzugang:
    • NICETOHAVE Glasfaser (dark fiber)
    • sonst MUSS VDSL
  • MUSS Strukturierte Verkabelung: vorhanden oder erstellbar.
  • NICETOHAVE Serverraum (oder mindestens schallgeschützte Ecke für ein Rack), siehe schon oben
    • dafür also ggf. Klima.
  • SOLL Ausreichend Strom (Steckdosen, gut verteilt etc.)

Sonstiges:

  • NICETOHAVE ein oder mehrere abschließbare Räume als ergänzendes Co-Working-(Großraum-)Büro
  • NICETOHAVE überdachte Außenfläche mit Stromanschluss
  • NICETOHAVE Garten oder Innenhof